A SUPERIOURS LIFE SITUATIONS

Archiv

seit sich hier das letzte mal was getan hat sind jetzt fast zwei einhalb monate rum...und genauso viel zeit wie vergangen ist genauso viel hat sich auch getan!

Dass ich in letzter zeit nicht dazu gekommen bin euch von meinem lustigen leben zu erzählen liegt wohl daran das ich total im stress bin!auf ganzer linie...die schule verlangt ne menge von mir und der haushalt hier bzw meine mutter auch, ich komm mir vor als sei ich nur noch in der schule bzw zu hause am hasuaufgaben machen und für klausuren lernen oder aber am putzen, aufräumen etc. zeit für mich kann ich mir dann so ab einundzwanzig uhr bis morgens um viertel vor sieben gönnen...und dann ist da ja auch noch der tollste und liebevollste mann der welt, der für mich die welt auf den kopf stellen würde nur damit es mir gut geht, der verlangt natürlich auch nach einem kleinen stück meiner zeit und ich bin froh über jede sekunde die ich mit ihm verbringen kann, das große glück was wir haben ist das wir uns wenigstens während den pausen sehen können(ich mein gut klar is nich dasselbe aber immerhin sehn wir uns)ansonsten wäre es momentan überhaupt nicht auszuhalten.meinen schatz nur am wochenende sehen zu können un da dann auch nur n paar std, dass wär plöht!selbst so is es momentan wirklich kein zuckerschlecken.naja da müssen wir wohl durch, schließlich wollen wir ja unser abi packen...

Was sonst noch stressig ist 

In den Herbstferien war ich mit noch n paar anderen Jugendlichen, Frau Schüller und Frau Rühlig vom Heimatmuseum in Ungarn um dort nach Frauen zu forschen die hier in Walldorf im KZ Außenlager waren, wir hatten Erfolg:sieben Frauen und deren Familien haben wir in den Geburtsbüchern von Paks ausfindig machen können. Leider sind bereits alle verstorben, mögliche angehörige haben wir angeschrieben und warten auf antwort. Momentan laufen die Nachbereitungen dieser Fahrt auf Hochtouren (Pressetermin, Präsentation vor dem Kuratorium der Margith-Horvath-Stiftung)gleichzeitig sind die Vorbereitungen für unsere Fahrt nach New York in vollem Gange, ja ihr habt ganz richtig gelesen: klein Rita fliegt ins große New York. Unsere gesamte Gruppe ist vom dortigen Holocaust Museum eingeladen um den film "Die Rollbahn" zu zeigen und anschließend mit amerikanischen Jugendlichen zu diskutieren. Natürlich bleiben wir aber nicht nur für diesen einen Tag, Nein wir werden auch dort unser Thema nicht aus den Augen verlieren und uns somit mit Rassismus damals und heute beschäftigen:wir werden holocaust überlebende interviewen und nach Harlem fahren um dort  über Harlems Geschichte und Rassismus zu sprechen. Sightseeing fällt natürlich nicht flach!Wir werden uns die freiheitsstatue und ellis island als symbol für das ankommen in eine neue/bessere welt ansehen eine busrundfahrt durch new york machen während der die üblichen touri sachen abgeklappert werden:times square ..... enden wird diese am Ground zero für das wir uns mehr zeit nehmen werden.

Ja...soweit so gut ich hoffe ich komm nach new york mal dazu euch davon zu erzählen bis dann hab euch lieb                                                                                 

 

2 Kommentare 12.11.06 21:05, kommentieren



So, habs auch endlich mal geschafft n paar bilder von Ungarn und New York hochzuladen!guckts euch alle an und werdet neidisch*g*(Spässsche  gemacht)

29.11.06 20:03, kommentieren